Aktuelles

Weihnachtspause

Das CATS-Schülerlabor macht eine Weihnachtspause von Samstag, 23.12.2017 bis einschließlich Montag, 07.01.2018. Ab Dienstag, 08.01.2018 ist das Büro wieder besetzt. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung: Anmeldefristen, die in diesen Zeitraum fallen, werden auf Freitag, 22.12.2017 vorgezogen.

Wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2018!

(28.11.2017)


Seminarkurs Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Technik und Gesellschaft zu Besuch im CATS-Schülerlabor

Am 09.11.2017 besuchte uns der Seminarkurs Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Technik und Gesellschaft der Carl-Theodor-Schule in Schwetzingen. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich bei vier Impulsvorträgen zum Thema "Nachhaltigkeit" in den Asienwissenschaften informieren und für ihre Seminarkurs-Arbeit inspirieren lassen. Fabienne Wallenwein, M.A. stellte ihre Forschung zu "Urbanisierung in China" vor, Tanvi Deshpande, M.Sc. sprach über "Bangalore's Informal Settlements", Dr. Wolfgang-Peter Zingel erläuterte "Wirtschaftliche, ökologische, soziale und politische Bedingungen einer nachhaltigen Wassernutzung" und Judith Müller, M.A. entführte die Teilnehmer nach Indien mit Ihrem Vortrag zu "Herausforderungen für die Nachhaltigkeit des Wassermanagements in Leh, Ladakh". Im Anschluss wurden im persönlichen Gespräch individuelle Nachfragen geklärt.

Sie möchten auch mit Ihrem Seminarkurs das CATS-Schülerlabor besuchen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

(10.11.2017)


Neue Flyer und neues PlakatCats-schuelerlabor Plakat A3 Web2017-09-12 Workshops Page 1Titelbild_Flyer_2017-02

Wir haben unsere Publikationen überarbeitet:

  • Im Adobe Info-Flyer finden Sie alle wichtigen Informationen über das Schülerlabor.
  • Unser Adobe Workshop-Angebot gibt es jetzt auch als handlichesFaltblatt inklusive der kommenden Termine, für die Sie sich direkt anmelden können.
  • Schließlich haben wir noch ein kleines Adobe A3-Plakat für kahle Bürowände entworfen.

Klicken Sie auf das entsprechende Bild, um die PDF herunterzuladen.

(12.09.2017)


Termine für das erste Schulhalbjahr 2017/2018 online!

Ab sofort bieten wir für einige unserer Workshops auch direkt Termine auf der Homepage an. Diese können von Ihnen über unser Onlineformular gebucht werden. Selbstverständlich können Sie auch weiterhin individuelle Termine anfragen.

(14.08.2017)


Seminarkurs: Krieg und Film in Ostasien

Child-soldiers-62923 1920Im kommenden Schuljahr 2017/2018 bietet das CATS-Schülerlabor in Kooperation mit dem Ottheinrich-Gymnasium Wiesloch den Seminarkurs Krieg und Film in Ostasien an. Dafür wurden die Inhalte des gleichnamigen Workshops aus unserem Angebot erweitert und an die Bedürfnisse eines Seminarkurses angepasst.

Die einzelnen Schülerinnen und Schüler entscheiden sich für einen Film, den sie selbst näher untersuchen. Dazu recherchieren sie eigenständig und erstellen ihre Dokumentation und Präsentation. Leitfragen des Seminarkurses sind: Wie werden Kriege und Konflikte im Film dargestellt? Welche Rolle spielt Film in der Kriegspropaganda? Was geschah während des Zweiten Weltkriegs in Ostasien? Diese Fragen werden mit Mitteln der Filmanalyse untersucht (Story, Erzählstruktur, Bild-Inszenierung, Bild-Komposition, Akustik, Montage, Schnitt, …). Dabei werden die Schülerinnen und Schüler an wissenschaftliches Arbeiten herangeführt und finden Unterstützung bei der Themenfindung, Gliederung, Recherche, Bibliotheksnutzung, Zitation u.a.m.

Der Seminarkurs wird in Kooperation mit dem CATS-Schülerlabor an der Universität Heidelberg angeboten. Am OHG werden allgemeine Themen, Arbeitsmethoden und Hintergründe des Seminarkurses besprochen. Dozenten und Studenten der Universität bieten Hilfe und Rat bei Fragen zu wissenschaftlichem Arbeiten, Recherche, Zitation, Themenfindung, Gliederung der Dokumentation. Zusätzlich sind vier Termine an der Universität Heidelberg geplant.

(08.08.2017)


Workshop: China als globaler Akteur in der Entwicklungspolitik© Susann Henker, Institut für Kunstgeschichte Ostasiens, 2017

Am Montag, den 10. Juli 2017, besuchten sieben Schülerinnen und Schüler des Hölderlin-Gymnasiums Heidelberg das CATS-Schülerlabor. Unter der Leitung von
Externer Inhalt Marina Rudyak, Mitarbeiterin am Institut für Sinologie, lernten die Schüler wissenschaftliches Arbeiten rund um das Thema China als globaler Akteur in der Entwicklungspolitik kennen. Die Volksrepublik China engagiert sich seit Jahren verstärkt in der weltweiten Entwicklungspolitik. Dies wirft die Frage auf, inwiefern das chinesische Engagement in Konkurrenz zur sogenannten "traditionellen" Entwicklungshilfe steht, bzw. diese sogar ablösen könnte.
In Begleitung ihres Lehrers diskutierten die Schülerinnen und Schüler die Motivation Chinas für internationales Engagement sowie die Auswirkungen auf das bestehende Entwicklungshilfesystem. Dabei stellten sie sich während des sechsstündigen Workshops unter anderem die Frage, warum wir gegenüber Chinas Engagement in Afrika kritisch eingestellt sind und welche Rolle ein voreingenommenes China-Bild hierbei spielt. Es wurden folglich unterschiedliche Sichtweisen auf die Volksrepublik debattiert sowie Quellen hierfür identifiziert. Die Heidelberger Schüler lernten somit das Land der Mitte aus neuen Blickwinkeln zu betrachten.

(20.07.2017)

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 28.11.2017
zum Seitenanfang/up