Angebot

© Susann Henker, Institut für Kunstgeschichte Ostasiens, 2017

Unser Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bzw. ab Klasse 10. Nach Absprache sind auch Angebote für Schülerinnen und Schüler anderer Klassenstufen denkbar. Unten finden Sie eine Übersicht über aktuelle Themen im CATS-Schülerlabor.

Workshops

Unser Kernarngebot sind Workshops zu einem Thema aus dem breiten Feld der Asienwissenschaften (Beispiele s.u.). Die Workshops dauern einen Schultag (z.B. 9–16 Uhr) und finden an der Universität Heidelberg statt. Sie werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler konzipiert und begleitet und richten sich an Schulklassen der Stufen 10 bis 12/13.

Seminarkurse

Neben den Workshops bieten wir auch Unterstützung für Seminarkurse an. Unsere unten genannten Themen lassen sich inhaltlich auch auf die Dauer und Tiefe eines Seminarkurs erweitern (vgl. den Seminarkurs Krieg und Film in Ostasien). Denkbar sind dann neben den Seminarkurs-Stunden an der Schule auch mehrere Termine an der Universität Heidelberg, z.B. zu inhaltlichen Fragestellungen, Recherche und wissenschaftlichem Arbeiten.

Wenn Sie bereits einen Seminarkurs unterrichten, der Anknüpfungspunkte an unser Themenangebot bietet, können Sie auch sehr gerne mit Ihrem Seminarkurs zu einem Workshop ins CATS-Schülerlabor kommen. Sollten Sie unten kein passendes Thema finden, schreiben Sie uns bitte an. Wir bemühen uns, ein zu Ihrem Thema passendes Angebot zu erstellen.

Projekttage

Gerne unterstützen wir Sie gemeinsam mit unserem Partner Externer Inhalt China an die Schulen! bei Ihren Projekttagen an der Schule. Kontaktieren Sie uns für die weitere Planung.

BOGY-Praktika

Über das Südasien-Institut können im Rahmen der BOGY einwöchige Praktika absolviert werden. Weitere Informationen finden Sie Externer Inhalt hier.

 

Anfrage und Buchung


 
 
Eine Anfrage können Sie über das Buchungsformular oder per E-Mail E-Mail stellen.
 
Gerne können Sie uns auch eigene Themenvorschläge schicken
und wir erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.
 
Bitte beachten Sie die Anmeldefrist von i.d.R. vier Wochen vor dem geplanten Termin.
 
= NEU = Unser Adobe Workshop-Angebot jetzt auch als PDF zum Ausdrucken = NEU =
 

 

Themen A–Z


Asien AbstraktChairs-170192 1920

Kunst

In der vergleichenden Besprechung dreier zeitgenössischer asiatischer Künstler untersuchen wir unterschiedliche Ansätze und Mittel der Abstraktion.

  • LEE Ufan (geb. 1936 in Korea) ist Philosoph und für seine minimalistischen Plastiken und Gemälde/Kalligraphien bekannt.
  • KUSAMA Yayoi (geb. 1929 in Japan) ist berühmt für ihre polka dots, die in nahezu allen ihren Kunstwerken, Happenings und Events vorkommen.
  • AI Weiwei (geb. 1957 in China) gilt als einer der bedeutendsten und umstrittensten Künstler der Volksrepublik, der mit seinen Installationen und Projekten auch ein großes Medieninteresse auf sich zu ziehen versteht.

Aktuelle Termine:
Mi, 10.01.2018 (9–16 Uhr) | Do, 18.01.2018 (9–16 Uhr).
Weitere Termine auf Anfrage.


China als globaler Akteur in der EntwicklungspolitikDscn0487 - Small

Gemeinschaftskunde/Politik, Wirtschaft

Seit Jahren engagiert sich die Volksrepublik China verstärkt in der weltweiten Entwicklungspolitik. Dies wirft die Frage auf, inwiefern das chinesischen Engagement in Konkurrenz zur sogenannten "traditionellen" Entwicklungshilfe steht, bzw. diese sogar ablösen könnte. Wir untersuchen und diskutieren anhand von verschiedenen Quellentexten folgende Fragestellungen: Welche Motivation steckt hinter dem internationalen Engagement Chinas? Welche Implikationen hat dies für das bestehende Entwicklungshilfesystem?

Termine auf Anfrage.


International Relations and South Asia

Workshop in Englischer Sprache
Gemeinschaftskunde/Politik, Wirtschaft, Erdkunde/Geographie, Englisch

After a short introduction to one or two of the key topics in International Relations (e.g. balance of power, security, regionalism, ethnic conflicts, global governance) we will explore how relevant these concepts are for the study of South Asian International Relations. Taking India as an example, we will work out the different factors important in this issue. The workshop hopes to achieve the twin tasks of introducing the students both to international relations and South Asian International Relations.

Termine auf Anfrage.


Krieg und Film in OstasienChild-soldiers-62923 1920

Geschichte, Gemeinschaftskunde/Politik, Deutsch

Der Zweite Weltkrieg traf sich zeitlich mit einer ersten Hochzeit des Mediums Film. Gerade die bewusste Nutzung der Filmproduktion für offen nationalistische Zwecke hat in kultureller Hinsicht interessante Produkte hervorgebracht. Bereits populäre Stoffe wurden für das große Filmpublikum aufgearbeitet. Anhand zweier Filmbeispiele aus Japan und China wird die offene und unterschwellige Mobilmachung diskutiert. Mehr...

Aktuelle Termine:
Fr., 12.01.2018 (9–16 Uhr)
Fr., 26.01.2018 (9–16 Uhr) | Fr., 02.02.2018 (9–16 Uhr)
Weitere Termine auf Anfrage.


MYuz Museumein Haus, mein Porsche, mein Museum:
Mäzenatentum unserer Zeit

Kunst, Gemeinschaftskunde/Politik

Während öffentlich finanzierte Museen weltweit Budgetkürzungen hinnehmen müssen, bauen sich Privatleute Denkmäler in Form von Ausstellungshallen und Museen. Welche Rolle spielen diese privaten Kunstsammler und Mäzene in den Museumslandschaften Asiens und Europas? Ist das Modell des öffentlich finanzierten Museums gescheitert? Und warum trinkt Liu Yiqian aus einer 33 Millionen Euro teuren Tasse Tee? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im Workshop auf den Grund.

Aktuelle Termine:
Di, 23.01.2018 (9–16 Uhr) | Mi, 31.01.2018 (9–16 Uhr).
Weitere Termine auf Anfrage.


Sprache, Schrift und Macht1000px-people S Daily Logo.svg

Deutsch, Fremdsprachen, Kunst, Gemeinschaftskunde/Politik, Geschichte

  • Warum ließen chinesische Kaiser im ganzen Reich Schrifttafeln aufstellen?
  • Weshalb hat Schriftkunst in Ostasien einen so hohen Stellenwert?
  • Worin äußert sich (politische, gesellschaftliche) Macht im Sprachgebrauch?
  • Wie kam es zur Entwicklung der modernen gesprochenen Sprachen in Asien?
  • Welche Rolle haben Schrift und Sprache in politischen Umwälzungen gespielt?

Aktuelle Termine:
Mi, 13.12.2017 (9–16 Uhr) | Mi, 20.12.2017 (9–16 Uhr).
Weitere Termine auf Anfrage.


Urbanisierung in ChinaUrbanisierung3 - Copy

Erdkunde/Geographie, Wirtschaft, Geschichte, Gemeinschaftskunde/Politik

In China wird der Urbanisierung eine besondere Rolle beigemessen. Infolge des sich zuletzt weiter verlangsamenden Wirtschaftswachstums, soll sie die Binnennachfrage stärken und die Wirtschaft erneut ankurbeln. In ihrer Komplexität führt Urbanisierung jedoch nicht nur zu mehr Wohlstand, sondern hat auch weitreichende ökologische und soziale Folgen. Mehr...

Aktuelle Termine:
Do, 14.12.2017 (9–16 Uhr) | Di, 16.01.2018 (9–16 Uhr).
Weitere Termine auf Anfrage.


V6562479847 1d9bc50350 Oon „Fliegen und Tigern“ – Chinas Kampf gegen Korruption

Wirtschaft, Gemeinschaftskunde/Politik

Spätestens seit der aufsehenerregenden Verhaftung des ehemaligen Parteichefs der Millionenstadt Chongqing und seiner Verurteilung zu lebenslanger Haft zeigt die Antikorruptionskampagne von Chinas Staatspräsident Xi Jinping Wirkung. Die spannenden Fälle um korrupte Beamte liefern sogar den Stoff für eine erfolgreiche Fernsehserie in der Volksrepublik. Aber wie lässt sich Korruption erkennen und wie können wir dagegen vorgehen? Im Workshop nehmen wir das Phänomen der Korruption in China unter die Lupe und ziehen Bilanz aus den bisherigen Anstrengungen, dieser Plage Herr zu werden.

Aktuelle Termine:
Di, 30.01.2018 (9–14 Uhr)
Do, 01.02.2018 (9–14 Uhr) | Di, 06.02.2018 (9–14 Uhr)
.
Weitere Termine auf Anfrage.


Vom Bild zur Schrift zur abstrakten KalligraphieChinese-calligraphy

Kunst

In diesem Workshop befassen wir uns mit den chinesischen Schriftzeichen und ihrer mehr als 3000 Jahre andauernden Geschichte. Ausgehend von den Ursprüngen als einfache Bilder erarbeiten wir uns die Entwicklung verschiedener Schriftstile bis hin zur abstrakten Kalligraphie. Dabei untersuchen wir Aufbau, Ordnung, Kategorisierung, Verwendung und Ästhetik der Schrift. Natürlich greifen wir auch selbst zu Pinsel und Tusche.

Termine auf Anfrage.


Wasser im Himalaya: Zu viel und zu wenigLadakh

Erdkunde/Geographie

Die Gletscher der Hochgebirge sind natürliche Wasserspeicher der Erde, die infolge des Klimawandels weltweit zurückgehen. Mit Hilfe von Satellitendaten untersuchen wir Gletscher und ihre Veränderungen im Himalaya. Ebenso gehen wir den Fragen nach, welche Gefahren durch den Glet-scherrückgang für die Menschen vor Ort entstehen und welche Strategien sie entwickelt haben, um sich an diese Umweltveränderungen anzupassen.

Aktuelle Termine:
Mi, 13.12.2017 (9–14 Uhr) | Mi, 24.01.2018 (9–14 Uhr)
Weitere Termine auf Anfrage.

 


Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 10.11.2017
zum Seitenanfang/up