Bereichsbild
Kontakt

Centre for Asian and Transcultural Studies (CATS)

Weibliche Zukunftsentwürfe aus China — Ein Gespräch mit Science-Fiction-Autorin Regina Kanyu Wang

Encounters

Sonntag, 2. Oktober 2022, 19 Uhr
DAI Heidelberg

Das Meeresfrüchterestaurant ist die erste Kurzgeschichtensammlung der jungen Autorin Regina Kanyu Wang, die ins Deutsche übersetzt wurde. Die enthaltenen Erzählungen sind tiefgründig und verfolgen ein großes humanistisches Anliegen. Sie thematisieren die mit der zunehmenden Technologisierung einhergehenden Herausforderungen und die komplexen Entscheidungen, die Menschen angesichts des rasanten Wandels treffen müssen. Inspiriert sind Wangs Kurzgeschichten unter anderem von ihren zahlreichen Reisen in Europa und den USA. Ihre Werke überwinden oft die Grenzen zwischen den Genres, nähern sich der Realität durch die Fantastik und stellen ein Gleichgewicht zwischen wissenschaftlicher und emotionaler Logik her. Die Titelgeschichte liest sich zunächst wie eine nicht-fiktionale Erzählung und entwickelt sich allmählich zu einer Horrorgeschichte. Darin sucht die Protagonistin Zuflucht in der Ferne, findet jedoch in dem abgelegenen amerikanischen Städtchen Neuenglands erschreckende Ähnlichkeit zu ihrer Heimat. Es ist eine Erzählung vom Anderssein und der Stärke, in einer Welt zu sich selbst zu stehen, in der alle gleich sein möchten.

Lesung auf Deutsch: Dr. Nora Frisch

Veranstaltung auf Englisch. Lesung in deutscher und chinesischer Sprache. Poster auf der Veranstaltung finden Sie hier.

Workshop Asiatische Science-Fiction-Literatur und ihre Übersetzung

Sonntag, 2. Oktober 2022, 10 Uhr
CATS (Vossstr. 2, Gebäude 4130 Raum 010.00.01)

Am Sonntag, 2. Oktober findet ein Workshop zu Asiatischer Science Fiction Literatur statt. Teilnehmer sind die bekannte Übersetzerin Karin Betz, der Heyne Verlag Lektor Sebastian Pirling, der Indologe Hans Harder, sowie die ehemalige Leiterin des Buchinformationszentrum der Frankfurter Buchmesse in Peking Frau Jing Bartz sowie die Übersetzerin und Verlegerin Nora Frisch. Der Workshop findet auf dem CATS Campus statt und wird in Deutsch durchgeführt. Angesichts des explosionsartigen Anstiegs der nationalen und internationalen Leserschaft der (asiatischen) Science-Fiction-Literatur in den vergangenen Jahren, wird das breite Feld an gegenwärtigen Publikationen aus dem süd- und ostasiatischen Raum und die bereits vorliegenden deutschsprachigen Übersetzungen näher untersucht, die Herausforderungen während des Übersetzungsprozesses diskutiert und die Schwachstellen innerhalb des internationalen Science-Fiction-Buchmarktes aufgedeckt. Weitere Details zum Programm finden sie hier.

Neues Forschungsprojekt „Hindu Temple Legends in South India“

Encounters
Das neu bewillgte Projekt „Hindu Temple Legends in South India“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (HAdW) wird von Prof. Dr. Ute Hüsken (SAI, Universität Heidelberg) geleitet. Es werden Arbeitsstellen in Heidelberg und Pondicherry (Indien) in Kooperation mit der École Française d’Extrême-Orient (EFEO) eingerichtet. Das Forschungsvorhaben ist mit einer jährlichen Fördersumme von 400.000 Euro auf eine Gesamtlaufzeit von 16 Jahren ausgelegt. Weitere Details finden sich in der Pressemitteilung der HAdW [PDF].

Der Newsroom der Universität Heidelberg hat eine Pressemitteilung über das Projekt veröffentlicht. Die Pressemitteilung finden Sie [hier].

Ausstellung: Red and Expert – Negotiating Academic Freedom in China

Red and expert
Bis Mitte September stellt die Ausstellung im Foyer der CATS-Bibliothek die von der chinesischen Regierung vorgegebenen Grenzen und Freiräume wissenschaftlicher Arbeit der siebziger Jahre und der Gegenwart gegenüber, illustriert durch eine Auswahl an Propagandapostern aus der sinologischen Sammlung der CATS-Bibliothek.
[Mehr...]
 
 

Veranstaltungen am CATS Kalenderansicht | Archiv

Referent Ort Strasse Institut Datum Link
Referent Ort Strasse Institut Datum Link

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 29.09.2022
zum Seitenanfang/up