China an die Schulen

Ziel des Projekts

Ziel des Projekts „China an die Schulen!“ ist es, China und die chinesische Sprache langfristig im Schulunterricht in Deutschland zu verankern. Unser Team „Schulkooperation“ existiert seit 2006 und besteht aus ca. 15 Studierenden des Fachs Sinologie und Mitgliedern des Alumni Netzwerks (SHAN e. V.) wie auch Mitarbeitern des Instituts für Sinologie Heidelberg. Von 2013 bis 2016 wurde unser Projekt von der Robert Bosch Stiftung gefördert. Wir werden außerdem vom Konfuzius-Institut an der Universität Heidelberg finanziell gefördert. Wir bieten Schulen ein breites Angebot an Möglichkeiten, China in den Unterricht einzubinden, China-Kompetenz zu fördern, und eine multiperspektivische Sicht auf China zu etablieren.

China-AGs

Studierende, Doktoranden und Mitarbeiter des Instituts für Sinologie engagieren sich an allgemeinbildenden Schulen der Region und bieten AGs für Schüler an. In regelmäßigen Sitzungen, meist wöchentlich oder zweiwöchentlich, besuchen unsere AG-Leiter die Schulen und vermitteln den Schülern landeskundliches Wissen über China und führen sie in die chinesische Sprache ein. Hier erlangen Schüler Grundlagenwissen über das gegenwärtige und das historische China und lernen so sich für das Land und für fremde Kulturen generell zu begeistern.

China-Projekttage

Neben den regelmäßigen China-AGs organisieren wir an allgemeinbildenden Schulen der Region Projekttage zum Thema China. Ganz egal ob unsere Teammitglieder das Projekt an die Schulen bringen, oder die Schüler selbst, verbunden mit einem Ausflug nach Heidelberg, an die Sinologie kommen möchten, die Teilnahme an unseren Projekttagen bringt Schüler ein ganzes Stück näher an das so ferne China. Fortgeschrittene Studierende und Mitarbeiter des Instituts unterrichten Landeskunde zu China und Taiwan und führen die Schüler in die Grundzüge der chinesischen Sprache ein. Gerne erarbeiten wir in Absprache mit koordinierenden Lehrer*innen Themenfelder. Außerdem bieten wir an, Vorbereitungen auf den Schüler*innen-Austausch mit China durchzuführen.

Fortbildungen für Teammitglieder

Studieren Sie Sinologie in der Region oder haben Sie generell Interesse unserem Schulteam beizutreten? Als aktives Teammitglied kommen Sie unter anderem in den Genuss unserer internen Fortbildungen für Teammitglieder, für die externe Didaktik-Experten an das Heidelberger Institut für Sinologie eingeladen werden. Hier erwerben Sie weiterführende Kenntnisse über die Vermittlung der chinesischen Sprache und lernen verschiedene aktuelle Lehrmethoden kennen. Darüber hinaus bieten wir unseren Teammitgliedern eine regelmäßige Teilnahme an den Tagungen des Fachverbands Chinesisch e.V. an.

Schulfach Chinesisch – Wir brauchen Lehrer!

Das Schulteam des Projekts „China an die Schulen“ ist davon überzeugt, dass die chinesische Sprache als Schulfach in Deutschland fest etabliert werden sollte. Daher bilden wir in Heidelberg qualifiziertes Lehrpersonal aus. Seit 2010 kann an der Sinologie Heidelberg Chinesisch als Beifach im Lehramtstudiengang GymPO gewählt werden. Seit 2015 ist es zudem möglich Chinesisch auch ohne Vorkenntnisse als vollwertiges Hauptfach in der Lehramtsoption des BA Ostasienwissenchaften zu studieren. Der Master of Education mit Hauptfach und Beifach Chinesisch wird seit 2017 angeboten.

China im Fachunterricht

Neben dem Schulfach Chinesisch sollte China auch in anderen Schulfächern, wie Geschichte, Gemeinschaftskunde, Kunst, Musik und vielen anderen einen Platz haben. Daher setzen wir uns dafür ein, dass an deutschen Universitäten China in der Ausbildung von Lehramtskandidaten unterschiedlichster Fächer eine größere Rolle spielt. Studierende aber auch schon im Schuldienst befindliche Lehrkräfte können seit 2020 im Rahmen des Zusatzqualifikation “China-Kompetenz für die Schule” (z, Zt. in der Pilotphase) der Heidelberg School of Education entsprechende Kenntnisse erwerben.
Die Initiative “China an die Schulen” arbeitet zudem bei der Erstellung von Unterrichtsmaterialien für den Fachunterricht eng mit der ebenfalls in Heidelberg ansässigen China-Schul-Akademie zusammen.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 03.12.2020
zum Seitenanfang/up